TLD-Statistiken der DENIC – Mai 2015

27. Jun 2015

Für den Mai 2015 hat die DENIC (Deutsches Network Information Center) alle wichtigen Statistiken zum TLD-Markt zusammengestellt. Trends und Tendenzen vom deutschen Regionalmarkt, der Europäischen Top-TLDs sowie dem asiatschen und amerikanischen TLD-Markt. Interessant sind die neusten Entwicklungen der DNSSEC im internationel Raum.

Die .de-TLD im allgemeinen Überblick

Ein weiterer erfolgreicher Monat für die .de-Domains. Im Mai 2015 wächst .de erneut über dem Durchschnitt des letzten Jahres. Verglichen zum Vormonat steigt die Anzahl der Domains um 28.395 Doamins, was einem Plus von 0,18 Prozent entspricht. Bei der mittleren monatlichen Wachstumsrate, über einem Jahr gesehen, steigt die Anzahl der Domains auf 17.217.

Unter dem Durchschnitt liegt die Anzahl von Neuregistrierungen der letzten 12 Monate mit 151.269 Domains und 321 Restores. Im Mai des Vorjahres wurden 168.777 Domains neu registriert.

Die Anzahl der Löschungen von .de- Domains liegt im Durchschnitt der letzten 12 Monate bei 143.779 Domains pro Monat. Im Mai liegt die Anzahl der Löschungen mit 123.467 erneut deutlich unter dem Durchschnitt des letzten Jahres. Im Mai des Vorjahres wurden mit 149.048 deutlich mehr Löschungen verzeichnet.

Der Regionalmarkt Deutschland und seine Entwicklungen im Mai 2015

Bei den Gesamtzahl an registrierten Domains in Deutschland wurde ein Anstieg von 0,07 Prozent verbucht und liegt nun bei 22.682.845 Domains. Zu den ausgewerteten Domains zählen neben jenen unter der TLD .de auch in Deutschland registrierte Domains anderer TLDs wie .com (4.161.704), .net (857.609), .org (544.799), .info (514.329) und .biz (168.487) mit in Summe 6.246.928 Domains sowie .eu mit über einer Million Domains (1.095.226). Hinzu kommen über eine halbe Million (505.511) in Deutschland registrierte nTLD-Domains – 8,61 Prozent aller zum Zeitpunkt der Auswertung registrierten 5.870.330 nTLDs (Quelle: https://ntldstats.com/). .mobi, die TLD für mobile Services, kommt in Deutschland auf unter 40.000 Registrierungen.

Die gTLDs schneiden wieder einmal schwach ab und verbuchen in Summe ein Monatsminus von 0,32 Prozent. Ein Monatsplus kann bei den nTLDs verbucht werden, die im Mai mit einem Monatsplus von 3,99 Prozent hervorgehen.

Die .info-TLD trifft es auch diesen Monat wieder schwer. Die Registrierungen gehen im Mai um 1,14 Prozent zurück, gefolgt von .net mit einem Monatsminus von 1,00 Prozent und .org mit 0,97 Prozent.

Der Marktanteil der .de-TLD baut sich weiterhin aus und erzielt einen Anteil von 65,40 Prozent. Unangefochten auf dem zweiten Platz folgt .com mit 18,35 Prozent und an dritter Stelle liegt .eu mit einem Marktanteil von 4,83 Prozent.

Gemischtes Bild auf dem Asiatischen TLD-Markt

er asiatische TLD-Markt birgt auch diesen Monat ein gemischtes Bild. Die China-TLD, .hk und .jp wachsen um 1,45, 0,34 und 0,15 Prozent, während die Registrierungen bei .asia mit einem Monatsminus von 1,22 Prozent und bei .tw mit 1,75 Prozent weiter zurückgehen.

Auswertung des Amerikanischen TLD-Marktes

Der südamerikanische TLD-Markt ist auch im Monat Mai wieder erfolgreich. Die TLDs .br, .cl und .mx steigern ihre Registrierungen jeweils um 1,16 Prozent, 0,68 Prozent und 0,32 Prozent. Im Nordamerikanischem Raum erzielt die .ca-TLD wieder erfolgreich ein Monatsplus von 0,33 Prozent. Jedoch muss die .us-TLD diesen Monat ein Minus von 0,22 Prozent verbuchen.

Entwicklung der .eu-TLD

Über alle Regionen hinweg muss die .eu-TLD ein Monatsminus von 0,42 Prozent verbuchen. Jedoch liegt die Anzahl an Neuregistrierungen mit 72.961 Domains leicht über dem Durchschnitt der letzten 12 Monate. Im deutschen Raum schneidet .eu, wie im Monat zuvor, erneut schwach ab und verbucht ein Monatsminus von 1,22 Prozent. Die negative Jahresbilanz verschlechtert sich dadurch auf 2,59 Prozent.

Am erfolgreichsten ist .eu Anfang Mai erneut in der Region .no (+ 7,86 Prozent), gefolgt von .hr (Kroatien, + 2,43 Prozent) und .pl (+ 2,12 Prozent) sowie in den kleinen Märkten .is, .li und .re (Réunion). Mit einem deutlichen Monatsminus schneidet .eu dagegen in den Regionen .fi (- 4,90 Prozent), .pt (- 3,77 Prozent), .dk (- 3,04 Prozent), .lu (- 1,88 Prozent) und .de (- 1,22 Prozent) ab.

DNSSEC Statistiken zum Mai 2015

Ende Mai kann die DENIC 22.302 DNSSEC-Domains mit hinterlegtem Schlüsselmaterial in ihren Statistiken registrieren. Dies entspricht einem Plus von 560 Domains (+2,58 Prozent). Den Spitzenplatz bei den ausgewerteten ccTLDs, bezogen auf die DNSSEC-Registrierungen, belegt weiterhin unangefochten mit Abstand .nl vor .br und .se. Unter der TLD .nl waren Anfang Juni über 2.430.000 Domains mit DNSSEC registriert. Es folgt .br mit über 760.000 DNSSEC Registrierungen. .se liegt seit Mai 2015 mit über 570.000 registrierten DNSSEC-Domains wieder vor .com (471.365) und .cz (459.873).

Quelle: DENIC